Bildungsangebote

Über Zusammenhänge zwischen Essen, Landwirtschaft und Umwelt nachdenken: Dazu lädt der Weltacker Bern ein. Von Mitte Mai bis zu den Herbstferien können Lehrpersonen beim Weltacker-Bildungsteam professionell vorbereitete und durchgeführte Unterrichtseinheiten buchen. Diese ermöglichen erlebnisreiches Lernen zu verschiedenen Themen aus dem Bereich Bildung für nachhaltigen Entwicklung (BNE).
 
Die Schüler*innen nehmen den Weltacker unter die Lupe und begegnen der Frage, ob die 2000m2-Ackerfläche für ihren täglichen Konsum ausreicht. Sie lernen die verschiedenen Komponenten der Lebensmittelproduktion kennen: von der Bodenkunde und den Grundlagen des Landbaus, über das Saatgut und die Bestäubung bis hin zur Ernte und zum Kompost. Die Schüler*innen können die Zusammenhänge zwischen Landwirtschaft und Konsum entdecken und deren Auswirkungen auf Biodiversität, Landschaft und Klima begreifen.
 
2022 gibt es zusätzliche Installationen und Informationen zum Schwerpunkt-Thema «Mehr Bohnen auf Acker und Teller».
 
Letzter Termin für die Saison 2022: Freitag, 26. September.
Ackerhalbtag für Schulklassen
Unter dem Motto «Mein Essen wächst nicht im Laden» entdecken, begreifen und erfahren Schüler*innen,...
Ackertour Sek II
Wie viele Quadratmeter Boden verbrauche ich für mein Mittagessen? Wie beeinflusse ich mit meinen Einkäufen,...
Flyer_Bildungsangebote 2022.pdf 604 KB
 Pro Natura ist Partnerin des Weltacker Bildungsangebotes und wir sind dankbar für die finanzielle Unterstützung.

Macht mit!

 

Bucht als Lehrperson - abgestimmt auf Eure Klasse - einen 2- oder 3-stündigen Ackerhalbtag  oder eine 1-stündige Ackertour. Hier geht es zum Anmeldeformular.

Wir freuen uns auf euch!